So langsam wird das mit der Infrastruktur

Als vor rund zwei Jahren eine Schnellladesäule auf dem Parkplatz vor unserem Stammsupermarkt errichtet wurde und ich die ersten E-Autos dort laden sah, wurde ich mit dem E-Virus infiziert. Wenige Wochen später gehörte ich schon der Gemeinde der E-Mobilisten an. Anfänglich lud ich sehr oft an “meinem” Triplecharger am Supermarkt. Nicht nur, wenn ich einkaufen war.

Ladesäule bei den Stadtwerken Norderstedt
Ladesäule bei den Stadtwerken Norderstedt

So langsam wird das mit der Infrastruktur weiterlesen

100 Prozent E-Autos nicht vor 2033 und meine neue Mobilität

Die vielen Skeptiker und Bedenkenträger einer vorschnellen flächendeckenden Einführung der E-Autos können aufatmen. Denn der befürchtete Zusammenbruch des Stromnetzes durch den 100%igen Umstieg auf emissionsfreie Antriebe ist vor 2033 gar nicht möglich. Und das hat einen ganz einfach Grund.

Der "graue Lappen"
Der “graue Lappen”

100 Prozent E-Autos nicht vor 2033 und meine neue Mobilität weiterlesen

Mit Naturstrom 4000 km kostenlos pro Jahr

Die Ökobilanz des Elektroautos ist stark von dem zur Fortbewegung benutzten Strom abhängig. Je größer der Anteil an regenerativ erzeugtem Strom ist, desto klimafreundlicher die Mobilität. Diese Möglichkeit kann der Verbrenner nicht aufweisen. Auf Grund langer Vertragslaufzeiten bei unserem ehemaligen Stromanbieter hat es ein wenig gedauert. Aber jetzt können wir in der heimischen Einfahrt 100 Prozent grünen Strom Tanken und erhalten noch einen schönen Freirabatt dazu. Mit Naturstrom 4000 km kostenlos pro Jahr weiterlesen

E-Mobilität – Glauben Sie bitte nicht alles

Der Dieselskandal ist eines der beherrschenden Medienthemen dieses Sommers. Und im feinstaubbelasteten Windschatten des Selbstzünders rückt auch die Elektro-Mobilität ins Visier der Öffentlichkeit. Leider aber nicht immer – oder vielmehr nur sehr selten – als zukunftsweisende, umweltfreundliche Alternative zum Verbrennungsmotor. E-Mobilität – Glauben Sie bitte nicht alles weiterlesen

Bald kann jeder entspannt auf große E-Reise gehen

Vor ziemlich genau einem Jahr brach ich auf zu meiner ersten Langstreckenreise mit dem E-Auto. Die wichtigste Erkenntnis, die ich damals machte, war, dass das Reisen wesentlich entspannter wäre, wenn alle Raststätten an deutschen Autobahnen mit Lademöglichkeiten für E-Mobile ausgestattet wären.

Ladesäule Tank und Rast
Ladesäule Tank und Rast

Bald kann jeder entspannt auf große E-Reise gehen weiterlesen

Zoe Q210 – 210 km nur im Labor möglich?

Nach einigen theoretischen Gedankenspielen in den vergangenen Beiträgen gibt es jetzt mal wieder etwas praktisches zu berichten. Ich war im Juni zur Inspektion und laut Service-Team wurde auch das BMS-Update (Batteriemanagementsystem) durchgeführt, das einen Fehler beheben und unter anderem mehr Kapazität zur Verfügung stellen soll. Also dachte ich mir, schaue ich doch mal, was ich aus meinem 3,5 Jahre alten Akku nach 55000 km mit vormaliger Kapazität von 83 Prozent noch so – oder vielmehr wieder herausholen kann.

Bordcomputer
Bordcomputer

Zoe Q210 – 210 km nur im Labor möglich? weiterlesen

Das ideale Elektroauto

Seit über einem Jahr bin ich jetzt mit meinem Renault Zoe unterwegs. Ein einfach zu bedienendes Elektroauto, das mir bislang nie den Dienst versagt hat und mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Meist benutze ich den Zoe nur für den Nahverkehr. Pendelstrecke zur 35 Kilometer entfernten Arbeitstätte, Einkaufen, Freizeitaktivitäten. Zuletzt war ich aber mehrfach auf Langstrecke unterwegs und während ich so entspannt von Schnelllladestation zu Schnellladestation vor mich hin stromerte, hatte ich einige Zeit, mir Gedanken zu machen, wie mein persönlich ideales Elektroauto aussehen müsste. Und das ist dabei heraus gekommen: Das ideale Elektroauto weiterlesen